D12: Dentale Keramiken und Komposite

Keramiken werden in der dentalen Implantologie als Material für Abutments und Kronen eingesetzt, organisch-anorganische Kompositmaterialien finden Anwendung als Befestigungszemente und Implantatsuprastrukturen. Die Langzeitprognose dentaler Implantatkonstruktionen soll verbessert werden, indem die Degradationsbeständigkeit der Keramiken durch die Entwicklung neuer gradiert aufgebauter Werkstoffe optimiert wird. Im Bereich der Komposite sollen durch den Einsatz verschiedener innovativer Nanopartikel die mechanischen Eigenschaften optimiert und die Polymerisationsschrumpfung ausgeglichen werden.